Offseason ? Doch ganz schön was los!

Der Superbowl ist nun hinter uns und gefühlt ist  dort erstmal ein Loch. Allerdings haben wir ja auch schon über die verschiedenen Gruppen und Foren über „Lückenfüller“ gesprochen und werden hier mit Sicherheit auch noch das ein oder andere finden, was hilft, dass die Zeit schneller vorbeigeht.

Wir schauen trotzdem mal was uns auch allgemein in der Offseason so erwartet. Es gibt schon die ein oder anderen Daten, die man sich merken kann, aber auch solche die man sich merken sollte.

Seit dem 04. Februar ist dann direkt mal der Start des „Waiver System“. Ab diesem Tag können die Teams Spieler mit weniger als vier Jahren Erfahrung auf die „Waiver List“ setzen.

Hier können dann interessierte Teams Verhandlungen aufnehmen, auch hier gilt das am höchsten gelistete Team darf bei mehreren Interessenten dann am Ende als Erstes verhandeln.

Auch der Nick Foles „Trade“ ist ja schon eine Sache die uns aktuell in der NFL beschäftigt. Er ist ja bekanntlicher Weise von seinem Vertrag bei den Eagles zurückgetreten, nach dem diese die Option gezogen hatten. Diese Option hätte eine weitere Saison für Foles bedeutete mit ca. 20 Millionen Einkommen.

Foles hat aber von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch gemacht und sich für 2 Millionen „freigekauft“. Er hofft als Free Agent auf einen höheren Vertrag und auch, dass er hierdurch sein Geld wieder hereinbekommt. Zudem möchte er sich sein Team vermutlich selber aussuchen, was nicht möglich wäre, wenn es zu einem Trade mit den Eagles gekommen wäre, da diese die letzte Entscheidung gehabt hätten.

Aber hätte, wäre , wenn, wir sind gespannt wo Nick Foles unterkommt. Jaguars ? Redskins ? Gerade die Redskins wären natürlich als Divisions Rivale sehr spannend.

Am 12. Februar dürfen Spieler deren Vertrag in der CFL – Canadian Football League auslaufen, verpflichtet werden. Es gibt nicht viele Spieler die aus der CFL kommen und Anschluss in der NFL finden. Einer der erfolgreichsten war z.B. in den 80er Joe Theismann der mit den Redskins auch einen SuperBowl gewinnen konnte. Er erlitt damals eine der zu der Zeit schlimmsten Verletzungen der NFL, die daraus resultierenden Veränderungen des Spiels waren unter anderem der Grundstein für den Film Blind Side.

Vom 26. Februar bis zum 04.03. beginnt dann der NFL Combine. Dieser findet dieses mal im Lucas Oil Stadium in Indianapolis statt. Hier können sich die Spieler welche sich zum Draft angemeldet haben, den Scouts der einzelnen Teams präsentieren. Dies kann man meist auch ganz gut über Twitter oder Facebook verfolgen und natürlich im GamePass. Es ist interessant zu sehen wie stark die neue Draftklasse ist.

Zwischen dem 11. und 13. März ist dann bezüglich Vertragsverhandlungen nochmal eine wichtige Zeit. Ab hier dürfen Teams Kontakt, zu Agenten von Spielern welche Unrestricted Free Agents werden, aufnehmen. Ebenso müssen Teams, welche Spieler mit einer Option im Vertrag haben, diese ziehen oder verfallen lassen.

Auch bei den „Restricted Free Agents“ erhalten nun von ihrem aktuellen Team ein qualifiziertes Angebot. Dies ist dann auch wichtig für die anderen Teams um zu wissen wie hoch ihr Angebot sein müsste um den Spieler aus dem Vertrag „zu kaufen“.

An diesem Tag Enden auch die Verträge der Spieler, welche nur einen Vertrag bis 2018 hatten.

Allen Teams ist auch die Vorgabe gegeben am 13. März unter dem „Salary Cap“ von 2019 zu liegen.

Ab 16:00 Uhr New Yorker Zeit beginnt dann die neue Saison 2019 und die „Free Agency“ und die „Trading“ Periode.

Somit ist der 13. März gerade was Verhandlungen, Verträge, etc. angeht ein wichtiges Datum für alle Teams. Ab hier kann es dann regelmäßig Neuigkeiten zu Spielern geben, welche den Verein wechseln und die Gerüchte brodeln.

Am 01. April starten dann die Teams, welche 2019 einen neuen Headcoach haben mit dem „offseason workout“.

Zwei Wochen später am 15. April starten dann auch alle anderen Teams offiziell in die neue Saison.

Vom 25. April bis zum 27. April steht dann der große NFL Draft an. Hierzu werden wir dann mit Sicherheit nochmal was schreiben und über alles wichtige informieren.

Nach dem Draft kehrt dann tatsächlich „etwas“ Ruhe ein. Im Mai / Juni / Juli gibt es immer mal wieder Zeiten zu denen bestimmte Verträge unterschrieben oder beendet sein müssen, allerdings kaum „bahnbrechende“ Nachrichten.

Erst wenn es dann intensiv in die Trainingcamps geht, kann nochmal das ein oder andere spannende passieren.

Ich werde euch mit allen nötigen News weiterhin auf dem Laufenden halten.

HornsUp!

Niklas

Teilt das mit der Welt!

Nik99

Niklas ist Redakteur für den Rams Fanclub seit 2019 und informiert über alles in der Liga, was nicht die Rams betrifft.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.