WEEK 3
26.09.21
@
Sofi Stadium
Los Angeles,Californien

Buccaneers @ Rams

Das zweite Spiel ist in trockenen Tüchern. Nun geht es gegen die Superbowl-Favoriten Tampa Bay Buccaneers. Wo soll man anfangen?

Punkt1 : Die Buccaneers haben alle Starter in der Offense aus dem letzten Jahr
Punkt 2: Die Buccaneers haben alle Starter aus der Defense aus dem letzten Jahr
Punkt 3: Die Buccaneers sind 2-0 und scheinen in der besten Form jemals zu sein

Das Spiel ist Playoff-Kaliber. Die Buccaneers stehen 2-0 und haben im letzten Spiel gegen die Falcons gezeigt warum sie in den US-Amerikanischen Powerrankings fast überall auf dem ersten Platz stehen. Tom Brady warf fünf Touchdownpässe und die Defense hatte drei Takeaways und zwei "Pick Six" von Mike Edwards. Dabei sah das Spiel in der Halbzeitpause, nachdem die Falcons gut ran gekommen waren, gar nicht so klar aus. Dieses Spiel wird für die Rams eine harte Nuss, die es zu knacken gilt. Das Spiel hat Potenzial furios, spannend und unterhaltsam zugleich zu werden. Das letzte Aufeinandertreffen konnten die Rams für sich mit 27-24 verzeichnen.
Das Spiel findet Zuhause im SoFi-Stadium statt und es wird in den USA bei FOX übertragen. In Deutschland ist es auf dem Gamepass, und in diesem Jahr das erste Mal im Free TV bei Pro7Maxx, zu sehen. Bei DAZN steht mit ENDZN ein deutsches Redzone zur Verfügung, wo alle Touchdowns gezeigt werden. Kickoff ist um 22:25 Uhr deutscher Zeit.

Über die Buccaneers:

Division: NFC South
Record: 2-0
Standing: Platz 1
Key Player: QB Tom Brady, WR Mike Adams, TE Rob Gronkowski, LB Jason Pierre-Paul

In der Offseason haben es die Buccaneers geschafft alle Starter von der Offense und der Defense zu halten. Das ist ein enormer Vorteil und wurde von GM Jason Licht im Vorfeld der Planungen zur neuen Saison hervorragend umgesetzt.
Die Buccaneers sind in der NFC South beheimatet. Mit ihnen in der Division sind die Panthers (3-0), die Saints (1-1) und die Falcons (0-2). Die Division wird demnach im Moment von den Panthers angeführt, die derzeit 3-0 stehen. Die Buccaneers stehen mit erst 2 Spielen bei 2-0 und wollen mit den Panthers gleichziehen. Die Buccaneers werden in dieser Woche alles versuchen ihre Führung wieder zu erlangen.

Offense

Zu der Offense der Buccaneers muss man nicht viel schreiben. QB Tom Brady spielt, für sein Alter, perfekten Football und man könnte meinen er könne noch zehn Jahre so weiter Spielen. Er hat nur "Premium-Anspielstationen" mit WR Mike Evans, Chris Godwin und Antonio Brown, TEs Rob Gronkowski und O.J. Howard. Die Bälle laufen im Team Ronald Jones II und Leonard Fournette. Auf dem Papier gibt es bei der Offense quasi keine Schwächen. Die Offense ist ein Powerhouse und die Rams werden alle Hände voll zu tun haben um die Buccaneers zu stoppen. Das hört sich alles sehr dominant an. Die Statistiken zeigen aber eine nicht ganz so große Diskrepanz. Laut NFL.com sind die Buccaneers in der Offense auf Platz 13, die Rams liegen mit Platz 16 nur drei Plätze dahinter. Dies ist auch nicht verwunderlich, denn die Rams Offensiv lieferte nach zwei Spielen auch ordentlich ab. Beim Passing Game liegen die Buccaneers auf Platz 5 und die Rams auf Platz 7. Beim Rushing Game sind die Buccaneers nur auf Platz 31. Die Rams liegen dort auf Platz 25. Die Mannschaften sind nach zwei Wochen quasi gleichauf. Hier wird der offensive Gameplan die Richtung vorgeben. Es stellt sich auch die Frage, welches Team kann im Rushing richtig was reißen?
Es wird schwer für die Offense der Rams werden, einen balancierten Gameplan von Lauf- und Passspielzügen zu kreieren. Die Buccaneers haben eine der besten run-defense der NFL. Die Cowboys und die Falcons haben bereits versucht die Buccaneers Defense über die Luft zu schlagen. In Woche Eins hatten die Falcons gegen die Eagles bspw. 35 "Pass Attemps" und in Woche Zwei 48. Die Falcons hatten nur 20 "Carries". Bei den Cowboys war das Bild noch heftiger. In Woche Eins warfen sie den Ball gegen Brady und sein Team 58 mal. In Woche Zwei gegen die Chargers hingegen nur 27 mal. Da sieht man wie der Gameplan der anderen Teams gegen Tampa Bay aussah. Die Falcons lagen mit ihrem Gameplan bis zu Halbzeit nicht verkehrt. Danach kippte der Vorteil zu Gunsten von Tampa. Mit der Offense der Rams ist es möglich die Buccaneers über die Luft zu schlagen. Die Offense Line von LA macht bisher einen sehr guten Job, hatten sie doch schon in den letzten zwei Spielen recht starke Defense Lines gegenüberstehen. Die gute Rams Defense muss natürlich auch mitziehen.

Defense

Die Buccaneers Defense ist wie die Offense mit Playmakern bestückt. Das letzte Spiel gegen die Falcons gewann auch die Defense mit insgesamt drei Takeaways und zwei "Pick Six" von S Mike Edwards gegen Matty Ice (Anm.d.Red. Spitzname von QB Matt Ryan). Nachdem sich Slot Corner Sean Murphy-Bunting gegen die Cowboys verletzte, musste Ross Cockrell die Arbeit übernehmen und hatte einen schlechten Start gegen die Cowboys. In Woche Zwei setzten die Buccaneers Cockrell dann sogar auf die Bank und holten S Mike Edwards in den Slot. Die Buccaneers halten trotzdem noch viel von Ross Cockrell sodass er gegen die Rams wieder starten könnte. HC Sean McVay ist gut darin Matchups zu kreieren. Gegen Cockrell wäre eine gute Matchup-Situation gegeben. Wenn er weiterhin nicht so gut spielt kann man hier Yards über die Luft sammeln.
Die Rams Defense muss versuchen kontinuierlich Druck auf Tom Brady auszuüben. Der GOAT kann, wenn überhaupt, nur so etwas aus der Spur gebracht werden. Außerdem sind Turnover, aus denen das Team dann Punkte holen muss, wichtig. Die Defense der Rams sollte einen "Sahnetag" erwischen und jede Möglichkeit nutzen das Momentum zu bekommen, zu halten oder ggf. zurück zu gewinnen.

Injury Report

Wichtige Matchups

Rams Running Backs vs. Buccaneers Defense Line, Linebacker
Die Rams sind bei den Runningbacks etwas gebeutelt. Nachdem Cam Akers, Xavier Jones und Raymond Calais vor der Saison noch auf die IR wanderten, ist nun auch Darrell Henderson verletzt. Es ist fragwürdig ob er spielt, da er die Woche auch nicht mit trainiert hat. Selbst wenn er spielen sollte, wird er nicht 100% fit sein. Die Last wird dann auf Rookie Jake Funk und Veteran Sony Michel verlagert. Das hat definitiv Nachteile jedoch auch einige Vorteile, da es kaum Videoaufzeichnungen von Jake Funk und nur alte von Sony Michel gibt. Dies eröffnet Chancen die Runningbacks gut einzusetzen. Die Frage wird sein, wie gut Rookie Funk und der, neu bei den Rams eingesetzte, Michel gegen die starke Run Defense brillieren können oder ob es kaum einen Weg geben wird.

Rams Offense Line vs. Buccaneers Defense Line
Aufbauend zu der Runningback-Situation wird es wichtig sein, dass die Rams Offense Line Löcher für die Runs frei blockt. Das wird definitiv eine große Herausforderung gegen die starke Defense Line der Buccaneers. Zusätzlich muss natürlich Zeit für Stafford im Passspiel raus geholt werden. Auf das Matchup muss ein Auge geworfen werden. Spiele werde auf der Line of Scrimmage gewonnen.

Rams Receiver vs. Buccaneers Secondary
Sollte das Laufspiel nicht so funktionieren wie gewünscht, bleiben nur noch die Anspielstationen über die Luft. Hier müssen die WR und TE hellwach und auf alles gefasst sein. Die Buccaneers konnten mit der Secondary die letzten zwei Spiele noch nicht wirklich überzeugen und hier liegt ein Schwachpunkt der Buccaneers, wenn man das überhaupt so nennen kann. Sie sind laut Footballdb.com mit 342 zugelassenen Passing Yards per Game das drittschlechteste Team. Das kommt nicht von ungefähr, da jeder Gegner versucht Tampa Bay über die Luft zu schlagen. Man muss trotzdem bedenken das die Buccaneers eine sehr gute Defense hat. Zumal Rookie Edwards so langsam warm läuft und im letzten Spiel zwei Pick Six hatte. Vorsicht ist also hier geboten.

Fazit

Das erste Spiel der Spiele der NFL-Saison 2021 steht in den Startlöchern. Es wird für die Rams ungemein wichtig dieses Matchup für sich zu entschieden. Ob nun durch die Luft oder mit dem Lauf, die Rams müssen versuchen ordentlich Punkte aufs Scoreboard zu bringen. Da Tom Brady und die Buccaneers nicht tatenlos zusehen werden, kann es ein spannendes Spiel auf Augenhöhe mit vielen Punkten werden. Hier ist es entscheidend wie schnell die jeweiligen Defense Line die Offense Line des gegenüber vom Feld holen können und ob sie Turnover fabrizieren können. Das Spiel wird den deutschen Footballfans ohne Gamepass auf Pro7Maxx zur Verfügung gestellt. Dies ist für alle Rams-Fans eine sehr gute Mitteilung. Denn solch ein (erwartetes) Spektakel sollte man keinem Football-Fan vorenthalten.